Der Glücksfasan

Normalerweise sind Fasane keine typischen Reichenauer Vögel. Aber schon seit einiger Zeit hat sich einer der großen Hühnervögel das Gebiet östlich von Sankt Georg als Revier ausgesucht. Ich freue mich immer, wenn ich ihn sehe. Dann habe ich das Gefühl, das wird ein guter Tag. Der Fasan bringt mir Glück! Hier ist sein Revier. Auch…

Turnersche Sonnen-Untergänge

In den letzten Tagen hatten wir viel Nebel und Dunst. Wenn die Sonne am Ende des Tages doch noch durchkam, gab es phantastische Sonnenuntergänge, die an Bilder von William Turner erinnerten. Joseph Mallord William Turner (1775 – 1851) war der bedeutendste englische Maler der Romantik. Er malte vorwiegend Landschaften, gern Seestücke, wobei ihn vor allem…

Meine Christtags-Freude

Von Peter Rosegger stammt die wunderbare Weihnachtsgeschichte „Als ich Christtagsfreude holen ging“. Bei ihm ging es um Rinderschmalz und Semmelmehl, aber für mich besteht die Christtagsfreude aus einem schön geschmückten Christbaum (möglichst mit einem Berg Geschenken darunter) und der Krippe. So hole ich jedes Jahr meine Kartons mit altem und neuem Weihnachtsschmuck und den Krippenfiguren,…

Weihnachts-Stimmungen

Auch dieses Jahr war es nichts mit weißen Weihnachten. Doch Nebel und Regen schufen oft schöne Stimmungen, vor allem gegen Abend (was in dieser Zeit schon gegen halb fünf war). Und am Weihnachtsmorgen ging die Sonne strahlend auf und tauchte die Landschaft in goldenes Licht.

Die Reichenauer Christbaum-Karawane

Am vergangenen Samstag war auf der Reichenau wieder ein besonderes Phänomen der Vorweihnachtszeit zu beobachten: Die Reichenauer Christbaumkarawane. Den Startschuss gab eine Notiz im Umgebot vom letzten Donnerstag: Ab halb eins fuhr auf der Allee eine Karawane von Autos mit großem Kofferraum, Dachgepäckträger oder Anhänger Richtung Festland. Alle folgten den Anweisungen im Umgebot, und im…

Impfen auf der Au

Bis Weihnachten sollen 30 Millionen Deutsche geimpft sein. Ein ehrgeiziges Ziel der Politik. Aber wenn alle es so machen würden wie die Reichenauer, wäre das durchaus zu schaffen! Am 9. 12. war offizieller Impftag. 170 Impflinge waren angemeldet. Am Morgen erfuhr das Organisationsteam, dass statt 170 Impfdosen 500 geliefert wurden. Sofort startete der Inselfunk. Über…

Spinnenkunst

Es ist Herbst geworden. Rote Blätter hängen an Bäumen, Büschen und Ranken, und morgens wallen graue Nebel. Anna Wagner liest die letzten Äpfel auf. Aber noch sind ihre Palmen, Farne und Begonien im Freien (siehe auch Beitrag „Die Dschungelkönigin“). Nun schlägt die Stunde einer ganz besonderen Art von Künstlern: Spinnen. Durch die Nebeltröpfchen sichtbar gemacht,…

Gourmet – Schwäne!

Normalerweise kennt man unsere Schwäne so: Köpfchen in das Wasser und Algen fressen. Doch wenn man zur Zeit die Insel verlässt, dann sieht man ungewohntes Weidevieh auf den Wiesenstreifen links neben der Straße. Da haben sich wohl einige Schwäne gedacht: Immer die Luft anhalten zum Fressen ist blöd, und Wasserpflanzen schmecken auf Dauer auch fade….

Pilger- und Hühnervater – Matthias Graf

Matthias Graf ist Geschäftsstellenleiter der Sparkassenversicherung auf der Reichenau. Wenn er im grauen Zwirn hinter dem Schreibtisch sitzt und den Kunden die (Un-)Tiefen des Versicherungswesens näher bringt, dann würde man nicht vermuten, was alles hinter dem grauen Anzug steckt! Zappel – der Spitzname, den man ihm im Ministrantenlager gegeben hat, könnte nicht treffender sein. „Zappelphilipp!“…

Wenn Enten über Felder schwimmen…

Regen, Regen, Regen… Der Siebenschläfer hat sich schwer getäuscht. Der See ist voll, nun füllen sich auch die Felder. Die Enten sind begeistert. Statt Algen und Wasserpflanzen naschen sie frischgepflanzten Sellerie. Wo sonst zwei Landzungen in den See hineinragen, sieht man nur Wasser. Die Bäume bekommen nasse Füße.