Wenn Enten über Felder schwimmen…

Regen, Regen, Regen… Der See ist voll, nun füllen sich auch die Felder. Die Enten sind begeistert. Statt Algen und Wasserpflanzen naschen sie frischgepflanzten Sellerie.

Der Sommer ist da!

Als ich heute morgen die Balkontür in meinem Büro aufmachte, da strömte eine Duftwolke herein: Rosen, Salbei und Jasmin. Schade, dass es noch keine Duft-Blogs gibt! Mein Blick fiel auf die Blütenpracht und auf den See, mit einem Segelboot vor Anker in der Bucht. Es war warm und man konnte draußen frühstücken. Da war mir…

Blauer Besuch

Wenn die Balkontür offen steht, ertönt zur Zeit immer wieder ein tiefes Brummen. Dann weiß ich: Es ist Essenszeit für die Blaue Holzbiene! Ich hatte letztes Jahr über sie berichtet, aber da war sie nur im Kräutergarten des ehemaligen Klosters zu sehen (siehe Beitrag „Die Blaue Biene“), wo sie sich an den passend großen Blüten…

Rosenzeit

Die Gärtner auf der Insel Reichenau produzieren nicht nur Gemüse, sondern achten auch sehr darauf, dass ihre Gärten mit reichem Blumenschmuck verziert sind. Jetzt im Juni ist Rosenzeit. Allein wenn man von der Kirche Sankt Georg über Mittelzell nach Niederzell fährt, sieht man eine fantastische Auswahl der schönsten Rosen. Ob direkt am Ufer, an Hauswänden…

Maien-Königinnen

Wieder ist es Mai geworden, wieder unter Corona-Bedingungen. Singen von Marienliedern: Fehlanzeige, höchstens privat und allein. Letztes Jahr hatten Ines Happle-Lung, Matthias Graf und Armin Okle für mich ein wunderschönes Lied in der Kirche St. Peter und Paul vor der dortigen Madonna aufgenommen (siehe Beitrag „Singen im Mai“). Aber es gibt noch mehr Marien auf…

Stadt im Nebel?

Was ist das dort in der Ferne? Kirchtürme? Hochhäuser? Eine Stadt im Nebel? Bei genauerem Hinsehen sind es Säulenpappeln am Ufer der Höri auf der anderen Seeseite. Es ist Ende Mai und es herrscht Nebel. Nur einen schmalen Streifen hat sich das Sonnenlicht erobert. Ob es der Sommer noch schafft? Ja, die Sonne hat den…

Wohnungsnot am Bodensee

Am Bodensee eine Wohnung zu finden, ist schwierig, vor allem, wenn man eine Familie gründen und schön warm und geschützt direkt am See wohnen will. So geht es nicht nur den Menschen, sondern auch den Vögeln. Dies ist die Geschichte eines mutigen Blässhuhns, das zwei lästige, aber listige Haubentaucher in die Flucht schlug und damit…

Der Schwalben-Baum

Vor einem Jahr habe ich hier über die Mehlschwalbenkolonie bei Haselbergers berichtet (siehe Beitrag „Die Schwalbenkolonie“). Dieses Jahr haben wir selber eine Schwalbenkolonie im Garten, aber von Rauchschwalben (Hirundo Rustica). Im Gegensatz zu den Mehlschwalben haben sie keinen komplett weißen Bauch, sondern einen schwarzen Kragen und ein braunes Gesicht. Außerdem ist ihr Schwanz sehr lang…

Säntis und Napoleonturm

Wir dürfen noch nicht aus touristischen Gründen in die Schweiz fahren, aber bei schönstem Föhnwetter sah man gestern zwei Sehnsuchtsziele ganz deutlich von unserer Terrasse aus: den Säntisgipfel und den Napoleonturm bei Wäldi. Mit über 2500 m Höhe ist der Säntis der höchste Berg des Alpsteins. 3 Kantone treffen sich dort: Appenzell-Innerrhoden, Appenzell-Außerrhoden und St….

Supermond

Heute morgen um 5.32 war Vollmond und er war größer als sonst, weil seine Entfernung zur Erde „nur“ 357’378 km betrug, ein sogenannter „Supermond“. Zugegeben, ich war erst um 6 Uhr auf der Terrasse zum Fotografieren, nachdem der Wecker geläutet hatte, aber mir sind trotzdem einige schöne Aufnahmen gelungen. Da steht er noch ein ganzes…